Freitag, 24. August 2018

1. Schultag 2018/2019

Willkommen 5x Klasse 5 in der IGS „Erwin Fischer“

Am Montag, dem 20. August, war es wieder soweit und die Fischerschule begrüßte 107 neue Schüler, die fünf 5. Klassen zugeordnet wurden. Traditionell erfolgte ihre Einschulung mit einem Programm in der Turnhalle, welches Schüler der 6. Bis 9. Klasse in der letzten Schulwoche in der Projektwoche vorbereiteten und auch in den Ferien einmal mit ihrer Musiklehrerin Frau Greiner probten. In Tänzen, Songs, Gedichten und Sketchen stimmten sie die neuen Schüler auf ihren kommenden Schulalltag ein und sorgten für einen schwungvollen Beginn. Im fünften Jahr in Folge wurde eine Sportklasse gebildet, die sportinteressierten und sportlich aktiven Schülern vorbehalten ist.


Nach der Begrüßung durch die Schulleiterin Frau Kagel überreichte die Stufenleiterin Frau Völschow-Lange den fünf Klassenleitern für ihre Klasse je eine Schultüte und ihr Klassenmaskottchen. Aufgeregt und neugierig begaben sich die neuen Schüler zusammen mit ihren Lehrern und Paten aus den 10. Klassen in ihre Räume. In den nächsten Tagen, den Kennlerntagen, werden die Schüler u.a. das Schulhaus erkunden und für sie wichtige Personen, wie Schulsozialarbeiter, Sekretärin und Hausmeister, kennenlernen.
























Samstag, 7. Juli 2018

TEOoutdoor 2018


Sonne-Regen-Sturm, Kurten, Spiele, Lagerfeuer, Natur pur, Klasse 5a samt Frau Großer und Frau Klimmek

Tag 1 - ankommen und aufbauen

Ankommen irgendwo im Nirgendwo. unsere Teamer empfingen uns am Bus und es gab gleich die ersten Kennenlernspiele. Danach war jede Menge Schlete schleppen, Knoten knüpfen und Kurten aufbauen angesagt. Zwischendurch stärkten wir uns mit einem (oder zwei oder drei) Mäc Würstchen. Zum Abend folgten die Platzbegehung und kleine Spiele.  Der Tag endete mit einer langen Nacht und wenig Schlaf, vor allem für Frau Großer und Frau Klimmek.

Tag 2 - nass aber schön

Nach einem ausgiebigen Frühstück wurde Holz fürs Lagerfeuer zurecht gesägt und gehackt. Während andere "Dörte" entführten. Mit Spagetti und Tomatensauce übern Lagerfeuer gekocht, stärkten wir uns zum Mittag für das Kanufahren. Das abschließende Kentern war für alle Kinder und Erwachsene ein riesen Gaudi. Eh schon einmal nass gingen wir abends noch baden samt DLRG und Rettungshund Bella. Zwischendurch immer wieder Quatsch mit Wulf und Paul. Den Abend ließen wir gemütlich mit Stockbrot ausklingen. Die Nacht war ruhig, was vor allem Frau Großer und Frau Klimmek erfreute.

Tag 3 - Regen - Spiele - noch mehr Regen

Trotz Unwetter und ständigen Regenpausen spielten wir tapfer Kooperationsspiele und waren wirklich gut. Was unsere Teamer überraschte. Zwischendurch wieder Quatsch mit Wulf und Paul, die aber auch alle unsere Kurten sturmsicher machten. Der Tag endete mit Tipps für gute Nachbarschaft vom frisch gegründeten "Anti - Terror - Anschlag".

Tag 4 Abbau - und Abschied

Das Frühstück fand im Freien statt. Frisch gestärkt bauten wir die Kurten wieder ab, spielten letzte Spiele und nahmen Abschied von Großzerlangen und Teo-Outdoor.