Montag, 16. September 2013

Kooperation mit dem Theater

IGS „Erwin Fischer“ und das Theater Vorpommern arbeiten enger zusammen


Am 09.09.2013 unterzeichneten die IGS und das Theater eine Kooperationsvereinbarung. In ihr heißt es u.a.: „Das Theater und die Schule streben an, durch regelmäßige Zusammenarbeit die Schülerinnen und Schüler an die kulturelle Institution Theater heranzuführen und ihr allgemeines Interesse an kultureller Bildung zu wecken und zu fördern.“
Das Schauspielhaus garantiert darin, pro Spielzeit mindestens eine Theaterproduktion für jede Altersstufe in den Spielplan aufzunehmen. Die Schüler zahlen nur 4€ für die Eintrittskarte.
Dieses Angebot kommt gut an, denn die ersten Besuche sind erfolgt. Mit Begeisterung erlebten am 3. September die 3 neunten Klassen die Aufführung „Romeo und Julia“ – eine echte Bereicherung und Unterstützung des Unterrichts. Originell, aktuell und doch eng am Originaltext Shakespeares geblieben, war die Veranstaltung ein Erlebnis für die meisten Schüler. Die Frage: „Wann gehen wir wieder ins Theater?“ machte dies deutlich.
Zehntklässler werden das Stück „Tschick“ besuchen, das eine Schulklasse bereits in der letzten Spielzeit gesehen und begeistert weiterempfohlen hat. Viele Schüler und Lehrer lasen anschließend das gleichnamige Buch von dem leider kürzlich verstorbenen Autoren Herndorf. Ein toller Effekt – was kann man  sich als Lehrer Besseres wünschen?!
Die Vereinbarung ist also ein guter Start in die neue engere Zusammenarbeit, die das Ziel für die nächsten Jahre verfolgt, dass jede Klasse mindestens eine Veranstaltung im Schuljahr (außer Gastspiele, Märchen- und Klassenzimmerstücke) besucht.

Wir hoffen auf weitere gelungene und interessante Inszenierungen.



Die Lehrer und Schüler der IGS „Erwin Fischer“.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen